Stiftung Kultur auf Schienen

Die Stiftung Kultur auf Schienen setzt sich für den Erhalt und die Restaurierung von historischen Schienenfahrzeugen und ihren Anlagen ein.
Stiftung Kultur auf Schienen
c/o Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Schlegelstr. 1
53113 Bonn

Die Förderziele der Stiftung Kultur auf Schienen

Die Stiftung Kultur auf Schienen setzt sich für den Denkmalschutz von Schienenfahrzeugen ein, indem sie die Restaurierung und den Betrieb von historischen Zügen, Waggons und Loks und ihrer Anlagen unterstützt. Der Stiftungs-Fokus liegt laut Satzung auf Denkmalschutz und -pflege.

Die treuhänderische Stiftung Kultur auf Schienen wurde 2006 unter dem Dach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gegründet zur Pflege und Förderung des betriebsfähigen Zustandes von denkmalgeschützten Schienenfahrzeugen sowie der zugehörigen Anlagen ein – insbesondere der historisch wertvollen Lok 18 201, die schnellste betriebsfähige Dampflokomotive der Welt.

Voraussetzungen für die Förderung

Förderfähig sind Projekte, die sich für die Erhaltung und die Sanierung von denkmalgeschützten Loks und Schienenanlagen engagieren. Anträge können aus ganz Deutschland kommen. Projekte aus dem Ausland werden nicht gefördert. Weitere Informationen zum Prozedere finden sich auf den Seiten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Denkmalschutz/-pflege