Bauer-Hollmann Stiftung

Die Bauer-Hollmann Stiftung fördert Projekte rund um Wissenschaft und Forschung sowie Umwelt- und Naturschutz.
Bauer-Hollmann Stiftung
c/o Deutsches Stiftungszentrum
Barkhovenallee 1
45239 Essen

Weitere Förderungen im Bereich

Die Förderziele der Bauer-Hollmann Stiftung

Die Bauer-Hollmann Stiftung fördert Projekte rund um Wissenschaft und Forschung sowie Umwelt- und Naturschutz. Die Stiftung hat das Programm „BEN - Biodiversity, Ecology in National Parks" ins Leben gerufen. Es werden Nachwuchswissenschaftler gefördert, die in den Nationalparks und Biosphärenreservaten an der deutschen Nord- und Ostseeküste forschen.

Die Stiftung wurde von der Familie Bauer-Hollmann im Jahre 2000 in Hamburg gegründet. Es handelt sich um eine nichtrechtsfähige Stiftung, die vom Deutschen Stiftungszentrum verwaltet wird.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Stiftung fördert ausschließlich Projekte. Es werden Fördermittel an Projekte von gemeinnützigen Organisationen (wie z.B. Universitäten) vergeben. Durch die Bauer-Hollmann Stiftung können keine Projekte im Ausland berücksichtigt werden.

Die Stiftung nimmt Anfragen zu Förderanträgen per Post, E-Mail oder telefonisch entgegen.

Das wird im Detail gefördert

Die Stiftung fördert viele verschiedene Maßnahmen, wie beispielsweise:

  • Forschungsprojekte
  • Studien
  • Publikationen

Beispielprojekte der Bauer-Hollmann Stiftung

Förderung im Bereich Wissenschaft

  • Juniorforschungsgruppe der Universität Hamburg: Projekt „Salzwiesen im Klimawandel“

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

Weitere Förderungen im Bereich Umwelt- und Naturschutz, Landschaftspflege