LVR – Integration unternehmen! – Investive Förderung von Inklusionsbetrieben

Das Förderprogramm widmet sich der investiven Förderung der Gründung von Integrationsunternehmen, -betrieben und -abteilungen in Nordrhein-Westfalen.
Landschaftsverband Rheinland (LVR)
Kennedy-Ufer 2
50679 Köln

Die Förderziele des Programms "Integration unternehmen!" - Investive Förderung von Integrationsprojekten

Das Ziel des Landschaftsverband Rheinland (LVR) liegt in der investiven Förderung der Gründung von Integrationsunternehmen, -betrieben und -abteilungen in Nordrhein-Westfalen. Der Schwerpunkt der Förderung liegt in den Bereichen der Zivilbeschädigten-, Behinderten- und Kriegsopferhilfe. Vorrangiges Ziel des Programmes ist die weitere Verbesserung der Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Schwerbehinderung. Die Höhe der Förderung von Organisationen durch das Programm "Integration unternehmen! - Investive Förderung von Integrationsprojekten" beträgt durchschnittlich 20.000 €.

Voraussetzungen für die Förderung

Anträge auf Unterstützung durch das Förderprogramm können nur für Projekte gestellt werden. Es werden ausschließlich Fördermittel an Projekte von Organisationen vergeben, die ihren Tätigkeitsschwerpunkt in Nordrhein-Westfalen haben. Es werden durch das Programm "Integration unternehmen!" - Investive Förderung von Integrationsprojekten keine Projekte im Ausland berücksichtigt. Interessierte Organisationen können Anträge direkt beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe einreichen. Die notwendigen Unterlagen sowie Informationen sind auf der Webseite bereitgestellt.

Das wird im Detail gefördert

Die Förderung wird als Zuschuss gewährt.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Zivilbeschädigten-/Behinderten-/Kriegsopferhilfe

M

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung: Verbesserung der pflegerischen Versorgung der Bevölkerung nach § 7 des Landespflegegesetzes (LPflegeG)

Durch die "Verbesserung der pflegerischen Versorgung der Bevölkerung nach § 7 des Landespflegegesetzes (LPflegeG)" sollen Projekte gefördert werden, die zur Verbesserung der pflegerischen und sozialpflegerischen Versorgung der Bevölkerung beitragen.

Förderhöhe

75.000 €

Antrag

Jederzeit