Boehringer Ingelheim Stiftung

Die Boehringer Ingelheim Stiftung fördert wissenschaftliche Projekte auf den Gebieten der Medizin, Biologie, Chemie und Pharmazie.
Boehringer Ingelheim Stiftung
Schusterstr. 46–48
55116 Mainz

Die Förderziele der Boehringer Ingelheim Stiftung

Die Boehringer Ingelheim Stiftung fördert wissenschaftliche Projekte auf den Gebieten der Medizin, Biologie, Chemie und Pharmazie. Der Fokus liegt dabei auf Grundlagenforschung. Die Hilfe soll insbesondere Nachwuchswissenschaftlern zugutekommen.

Die Boehringer Ingelheim Stiftung wurde im Jahr 1977 von Hubertus Liebrecht ins Leben gerufen. Sie vergibt jährlich Fördergelder in Höhe von mehr als 20 Mio. €. Neben ihrer Fördertätigkeit lobt die Stiftung diverse Wissenschaftspreise aus, darunter den mit 100.000 € dotierten Heinrich-Wieland-Preis.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Boehringer Ingelheim Stiftung fördert ausschließlich Projekte. Fördermittel können von gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Einrichtungen wie Universitäten oder Forschungsinstituten aus ganz Deutschland beantragt werden.

Das wird im Detail gefördert

Die Förderung erfolgt in Form von finanziellen Zuwendungen, welche etwa für Forschungsstipendien, die Anschaffung von Sachmitteln oder die Veranstaltung von Tagungen verwendet werden können.

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft