Müller-Reitz-Stiftung

Die Müller-Reitz-Stiftung fördert Projekte von wissenschaftlichen Institutionen an Schulen, um den Unterricht in den MINT-Fächern zu verbessern.
Müller-Reitz-Stiftung
Deutsches Stiftungszentrum
Barkhovenallee 1
45239 Essen

Weitere Förderungen im Bereich

Die Förderziele der Müller-Reitz-Stiftung

Die Stiftung setzt sich für die Verbesserung der Schulbildung in den Naturwissenschaften ein, indem sie Projekte der Zusammenarbeit von deutschen Forschungseinrichtungen mit Schulen sowie Transferprojekte für den Übergang von der Schule in den Beruf oder ins Studium fördert. Laut Satzung sind ihre Arbeitsfelder:

  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • Wissenschaft und Forschung

Die Müller-Reitz-Stiftung wurde 1971 durch Otto und Käthe Müller errichtet. Das Ziel der Stiftung ist die Verbesserung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts in der deutschen Unterrichtspraxis aller Schultypen mithilfe von Kooperationen deutscher Wissenschaftseinrichtungen.

Voraussetzungen für die Förderung

Bundesweit können sich gemeinnützige Forschungs- oder Bildungseinrichtungen, die Transferprojekte in den MINT-Fächern planen, auf die ausgeschriebenen Förderungen bewerben. Jeweils bis zum 30. September eines Jahres ist dies möglich. Für ein Projekt kann für die Dauer eines Jahres ein Förderbetrag bis zu 30.000 Euro, in Einzelfällen mehr, erhalten werden. Antragsberechtigt sind Nachwuchswissenschaftler*innen und Personen, die bereits an einem DFG-Projekt als Mitantragsteller, Mitarbeiter oder Kooperationspartner beteiligt waren. Der Nachweis erfolgt über eine kurze Bestätigung des Projektleiters.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft