Stiftung Brandenburgische Dorfkirchen

Die Stiftung Brandenburgische Dorfkirchen fördert Sanierungsprojekte für Kirchen in Brandenburg.
Herrenhäuser Straße 12
30419 Hannover

Weitere Förderungen im Bereich

Die Förderziele der Stiftung Brandenburgische Dorfkirchen

Die Stiftung Brandenburgische Dorfkirchen unterstützt Projekte, die zum Erhalt von sanierungsbedürftigen Kirchen in Brandenburg beitragen.

Die Stiftung wurde im Jahr 2007 vom Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e. V. gegründet. Durch sinkende Einwohnerzahlen und Geldmangel kann die Sanierung vieler Kirchen in den ländlichen Gebieten Brandenburgs nicht gewährleistet werden. Die Stiftung will Sanierungsarbeiten unterstützen, um Dorfkirchen auch für die nächsten Generationen zu erhalten.

Die durchschnittliche Förderhöhe beträgt 3.000 €.

Voraussetzungen für die Förderung

Gefördert werden von der Stiftung ausschließlich Projekte. Einen Antrag auf Förderung können gemeinnützige Organisationen stellen, die in Brandenburg ansässig sind. Projekte aus dem Ausland können von der Stiftung nicht gefördert werden.

Beispielprojekte der Stiftung

Förderung im Bereich Denkmalpflege

Die Stiftung förderte die Sanierung der Turms der Dorfkirche Wollin im Jahr 2020 mit einem Zuschuss von 3.000 €.

Zudem unterstützte sie im selben Jahr die Restaurierung eines Kristallkronleuchter in der Stadtkirche St. Nikolai Lübbenau mit 3.000 €.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Denkmalschutz/-pflege