Anna-Monika-Stiftung

Die Anna-Monika-Stiftung fördert die Wissenschaft und Forschung zur Depression und ihrer Heilung im Bereich Neurowissenschaften und biologische Psychiatrie.
Anna-Monika-Stiftung
Kieshecker Weg 240
D-40468 Düsseldorf

Die Förderziele der Anna-Monika-Stiftung

Der Fokus der Anna-Monika-Fondation liegt in der Wissenschaft und Forschung zur Depressionim Bereich der Neurowissenschaften, Medizin und biologischen Psychiatrie (Biochemie, Psychopharmakologie, Genetik), um neue Heilmethoden der Krankheit zu erschließen. Dies erfolgt über die Vergabe des interenationalen Anna-Monika-Preises an Spitzenwissenschaftler*innen sowie den wissenschaftlichen Nachwuchs. Die Stiftung ist also hauptsächlich im Bereich Wissenschaft und Forschung in der Unterkategorie Medizin, Biologie und Chemie tätig.

Die Stiftung wurde 1965 von Peter Rehme mit Sitz in Dortmund mit dem Ziel der Unterstützung der Depressionsforschung gegründet.

Voraussetzungen für die Förderung

Der Forschungspreis ist mit 25.000 Euro dotiert, die Deadline ist jeweils Ende Februar. Bewerbungen werden nur per E-Mail an den Vorsitzenden der Jury Professor Dr. Rainer Rupprecht entgegengenommen. Förderfähig sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, sowie Forschungsgruppen. Die Bewerbung erfolgt mit bis zu drei wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft