Hilde und Bodo Crone-Stiftung

Die Hilde und Bodo Crone-Stiftung fördert Initiativen in Musik und Kultur sowie Projekte der kulturellen Bildung und Vermittlung im Münsterland, Westfalen.
Hilde und Bodo Crone-Stiftung
Deutsches Stiftungszentrum
Barkhovenallee 1
45239 Essen

Die Förderziele der Hilde und Bodo Crone-Stiftung

Die Hilde und Bodo Crone-Stiftung fördert Kunst- und Kulturveranstaltungen mit dem Schwerpunkt Musik im Münsterland sowie Initiativen in der kulturellen Bildung und Kulturvermittlung. Laut Satzung ist sie aktiv in folgenden Bereichen:

  • Kunst und Kultur
  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Die Eheleute Hilde und Bodo Crone gründeten die Stiftung 2015 zur Förderung von Kunst und Kultur in der Region Münsterland. So unterstützen sie anspruchsvolle Musikprojekte und die musikalisch-kultureller Bildung in der Region. Außerdem ist die Vermittlung an die interessierte Öffentlichkeit ein weiterer Schwerpunkt der Stiftung.

Voraussetzungen für die Förderung

Förderfähig sind gemeinnützige Projekte von gemeinnützigen Trägern wie Vereinen und Stiftungen, die die Kultur und die kulturelle Bildung im Raum Münster unterstützen möchten. Weitere Informationen zum Förderverfahren können telefonisch oder per E-Mail über das Deutsche Stiftungszentrum erfragt werden.

Beispielprojekte der Stiftung

Die Hilde und Bodo Crone-Stiftung fördert einige Musikveranstaltungen im Münsterland.

Förderung im Bereich Kunst und Kultur

Die Stiftung unterstützt die Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V. in Münster z.B. das Projekt „Summerwinds“, die von der Fachabteilung Kultur im Kreis Borken veranstaltete Konzertreihe „Sommer-Schlösser-Virtuosen - Klassik im Westmünsterland“ sowie eine Kooperation mit dem Münsterland e.V., Greven zur Ausrichtung des „Münsterland Festivals“.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Kunst und Kultur

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung