Leopold-Klinge-Stiftung

Die Leopold-Klinge-Stiftung fördert wissenschaftliche Projekte im Bereich Heilpädagogik.
Leopold-Klinge-Stiftung
Deutsches Stiftungszentrum
Barkhovenallee 1
45239 Essen

Die Förderziele der Leopold-Klinge-Stiftung

Die Leopold-Klinge-Stiftung fördert wissenschaftliche Projekte im Bereich Heilpädagogik, insbesondere solche, deren Zielgruppe junge Menschen sind. Dabei wird sowohl wissenschaftliche Forschung als auch deren praktische Anwendung unterstützt. Ein besonderer Fokus liegt auf heilpädagogischen Maßnahmen, die die Integration von Menschen mit Behinderungen in die Gesellschaft zum Ziel haben.

Die Leopold-Klinge-Stiftung wurde im Jahr 1995 durch Martin Johannes Klinge im Gedenken an seinen Vater, den Heilpädagogen Leopold Klinge, ins Leben gerufen.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Leopold-Klinge-Stiftung fördert ausschließlich Projektvorhaben. Fördermittel können von wissenschaftlich arbeitenden öffentlichen oder gemeinnützigen Einrichtungen wie Universitäten, Fachhochschulen oder Akademien beantragt werden. Anträge auf Fördergelder können jederzeit formlos bei der Stiftung eingereicht werden.

Das wird im Detail gefördert

Die Förderung erfolgt in Form von finanziellen Zuwendungen. Diese können z.B. für wissenschaftliche Projekte, Studien, Publikationen oder Veranstaltungen verwendet werden.

Beispielprojekte der Leopold-Klinge-Stiftung

  • Publikation zur „Geschichte von Gehörlosigkeit im deutschsprachigen Raum“
  • Forschungsprojekt zum Thema „Phänomenologie des Autismus und seiner Behandlung“
  • Wissenschaftliche Veranstaltung zum Thema „200 Jahre Gehörlosenbildung in Bayern“
  • Studie zum Thema „Langzeit-Effektivität einer Frühinterventionsmaßnahme im 1. Lebensjahr bei Säuglingen & Kleinkindern mit Hörschädigung“

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

D

DZ BANK Stiftung

Die DZ Bank Stiftung fördert die Forschung und Lehre im Bank-, Finanz- und Genossenschaftswesen z. B. Forschungsprojekte, Fachtagungen und Lehrstühle.

Förderhöhe

50.000 €

Antrag

30.06