Stiftung Gertrud Hontheim

Die Stiftung Gertrud Hontheim hat sich der Förderung körperlich und geistig behinderter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener in der Stadt Daun verschrieben.
Stiftung Gertrud Hontheim Verbandsgemeindeverwaltung Daun
Leopoldstraße 29
54550 Daun

Die Förderziele der Stiftung Gertrud Hontheim

Die Stiftung Gertrud Hontheim hat sich der Förderung körperlich und geistig behinderter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener in der Stadt Daun gewidmet. Die Schwerpunkte der Förderung liegen laut Satzung in den Bereichen

  • Zivilbeschädigtenhilfe
  • Behinderten- und Kriegsopferhilfe

Die Stiftung Gertrud Hontheim wurde 1995 von der Stadt Daun aus dem Vermögens Gertrud Hontheims gegründet. Die Stiftung wird von der Stadt Daun betrieben. Seit der Gründung hat die Stiftung über 40 Projekte mit circa 120.000 Euro gefördert.

Voraussetzungen für die Förderung

Förderungen können sowohl natürliche Personen, wie auch gemeinnützige Organisationen erhalten die sich der Behindertenarbeit in Daun verschrieben haben. Anträge für eine Förderung sind direkt formlos an die Stadt Daun zu richten. 

Das wird im Detail gefördert

Die Stiftung fördert Projektvorhaben. 

Beispielprojekte der Stiftung Gertrud Hontheim

  • Anschaffung interaktive Tafel – Damit behinderte Schüler am Unterricht teilnehmen können wurde eine interaktive Tafel gestiftet auf der die behinderten Schüler ihre Arbeiten teilen und präsentieren können. – Geschwister-Scholl-Gymnasium in Daun 

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Zivilbeschädigten-/Behinderten-/Kriegsopferhilfe