Crossover-Stiftung

Die Crossover-Stiftung setzt sich für die Förderung von Kindern und Jugendlichen ein und engagiert sich insbesondere für die Themen Kinderhilfe und Religion
crossover Stiftung
Karl-Liebknecht-Str. 59
04275 Leipzig

Die Förderziele der Crossover-Stiftung

Das Anliegen der Crossover-Stiftung ist es, Kinder und Jugendliche bei ihrer Entwicklung zu unterstützen, sodass sie zu sozial kompetenten, verantwortungsbewussten Menschen heranwachsen. Ihre Förderschwerpunkte liegen bei:

  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Religion

Die Crossover-Stiftung wurde 1999 errichtet. In ihr sind mehrere regionale Jugendarbeiten zusammengeschlossen.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Stiftung fördert maßgeblich Projekte die dem Marburger Kreis e.V. zugute kommen. Aber auch andere gemeinnützige Organisationen, welche sich der christlichen Kinder- und Jugendarbeit widmen können Förderungen beantragen. 

Das wird im Detail gefördert

Die Stiftung fördert Projekte und Maßnahmen.

Beispielprojekte der Crossover-Stiftung

In der Vergangenheit hat die Stiftung folgende gemeinnützige Projekte gefördert:

  • Die Crossover-Stiftung bezuschusste die "Insel Arche" in Hamburg, ein Kinder- und Jugendwerk der Evangelisch-methodistischen Kirche. Sie möchte Kindern und Jugendlichen einen Ort bieten, an dem sie sich angenommen fühlen. Die Arbeit möchte das Selbstwertgefühl der Kinder und Jugendlichen stärken und ihnen dadurch einen sicheren Halt im Leben geben. – Insel Arche Wilhelmsburg
  • Crossover Skul – Durch dieses Projekt soll die Schuljugendarbeit and verschiedenen Schulen in Leipzig gefördert werden. Dabei gibt es die Themenschwerpunkte Schulclub, Hausaufgabenbetreuung, Medienpädagogik, Sport, Gewaltprävention. Auch werden über Crossover Skul Ferienfreizeiten organisert. – Eigenprojekt der Stiftung

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Religion