Eduard-Dietenberger-Stiftung

Die Eduard-Dietenberger-Stiftung fördert Projekte, die sich Kunst und Kultur sowie Denkmalschutz in Schwäbisch Gmünd widmen.
Eduard-Dietenberger-Stiftung Waisenhausgasse 1 – 3 73525 Schwäbisch Gmünd

Die Förderziele der Eduard-Dietenberger-Stiftung

Die Eduard-Dietenberger-Stiftung fördert gemeinnützige Projekte in den Bereichen Kunst und Kultur sowie der Erhalt und die Pflege baugeschichtlicher Denkmäler in Schwäbisch Gmünd.

Die Eduard-Dietenberger-Stiftung wurde im Jahr 1974 von Eduard Dietenberger gegründet. Dietenberger gründete 1951 in Schwäbisch Gmünd den einhorn-Verlag, der ab 1953 die Zweimonatszeitschrift „einhorn“ herausgab.

Voraussetzungen für die Förderung

Anträge auf Unterstützung durch die Stiftung können nur für Projekte von Organisationen, die ihren Tätigkeitsschwerpunkt in Schwäbisch Gmünd haben, gestellt werden.

Die Stiftung nimmt Anfragen zu Förderanträgen per Briefpost oder E-Mail sowie telefonisch entgegen.

Das wird im Detail gefördert

Die Stiftung unterstützt vor allem die Organisation von kulturellen Veranstaltungen sowie den Ankauf zeitgenössischer Kunst.

Beispielprojekte der Stiftung

Förderung im Bereich Kunst und Kultur

2014 förderte die Stiftung die Gestaltung des LebensWeg im Taubental, ein Meditationsweg mit sieben Kunstinstallationen.

Im Jahr 2008 förderte die Stiftung die Ausstellung der beiden Engelskulpturen „Die Gnade“ und „Die Wahrheit“ von Wilhelm Widemann.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Denkmalschutz/-pflege

K

Kisters Stiftung

Die Kisters-Stiftung fördert im Kreis Kleve vielfältige gemeinnützige Projekte in Bildung, Soziales, Denkmal- und Heimatpflege und vielen anderen Bereichen.

Förderhöhe

k.A

Antrag

Jederzeit

Weitere Förderungen im Bereich Kunst und Kultur