Neuer Oldenburgischer Fonds

Die Stiftung Neuer Oldenburgischer Fonds unterstützt gemeinnützige Organisationen, die geistig, körperlich und seelisch behinderte Menschen fördern.
Neuer Oldenburgischer Fonds
Bezirksverband Oldenburg
Nadorster Straße 155
26123 Oldenburg

Die Förderziele des Neuen Oldenburgischen Fonds

Das Ziel der Stiftung ist die Förderung von Einrichtungen, die geistig, körperlich und seelisch behinderte Menschen in unserer Gesellschaft unterstützen. Entsprechend liegen die Förderschwerpunkte auf folgenden Gebieten:

  • Altenhilfe
  • Zivilbeschädigten-/Behinderten-/Kriegsopferhilfe
  • Mildtätigkeit

Im Jahr 1981 ist der Fonds aus wirtschaftlichen Gründen aus neun verschiedenen Kleinstiftungen zusammengelegt worden.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Stiftung fördert ausschließlich Projekte. Förderungen können von allen gemeinnützigen Organisationen (wie z. B. gAGs, gGmbHs oder Vereinen), die in Oldenburg tätig sind, beantragt werden. Ein Antrag auf Förderung für Projekte im Ausland ist nicht möglich. Bei Interesse kann Kontakt über den Bezirksverband Oldenburg aufgenommen werden. Dieser kann nähere Informationen über den Förderantrag bereitstellen.

Das wird im Detail gefördert

Prinzipiell können alle Maßnahmen, die dem Förderzweck dienen, unterstützt werden.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Altenhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Zivilbeschädigten-/Behinderten-/Kriegsopferhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Mildtätigkeit