Luise-Kiesselbach-Stiftung

Die Luise-Kiesselbach-Stiftung unterstützt soziale Projekte in Bayern und engagiert sich besonders für Jugendliche, Senioren und Menschen mit Behinderung.
Luise-Kiesselbach-Stiftung
Charles-de-Gaulle-Straße 4
81737 München

Die Förderziele der Luise-Kiesselbach-Stiftung

Die Luise-Kiesselbach-Stiftung ist eine Stiftung mit Sitz in München, die soziale Projekte von Mitgliedsorganisationen des Paritätischen in Bayern unterstützt und sich besonders für Jugendliche, ältere Menschen und Inklusion stark macht.

Die Stiftung wurde nach der bayerischen Politikerin Luise Kiesselbach benannt, die sich zu Lebzeiten sehr für soziale Zwecke engagierte. Sie war 1909 die erste Armenpflegerin Bayerns und wurde 1919 eine der ersten weiblichen Stadträtinnen Münchens. Ganz im Sinne ihrer Namensvetterin setzt sich auch die Luise-Kiesselbach-Stiftung für die Rechte sozial benachteiligter Menschen ein. Gründer der Stiftung ist der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband Bayern e. V. Die durchschnittliche Förderhöhe beträgt 1000 €.

Voraussetzung für die Förderung

Die Luise-Kiesselbach-Stiftung fördert ausschließlich gemeinnützige Projekte von Mitgliedsorganisationen des Paritätischen in Bayern.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen

Weitere Förderungen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Altenhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Weitere Förderungen im Bereich Wohlfahrtswesen

K

Körber-Stiftung

Die Körber-Stiftung fördert den gesellschaftlichen Zusammenhalt, den internationalen Austausch, Kultur sowie Innovation in Wissenschaft, Bildung und Umwelt.

Förderhöhe

k.A

Antrag

Jederzeit

Weitere Förderungen im Bereich Mildtätigkeit