PharmHuman Stiftung

Die PharmHuman Stiftung hat sich der Förderung von Projekten der Gesundheitsförderung im In- und Ausland verschrieben.
PharmHuman Stiftung
Véronica Scholz
Bammelsburger Str. 1
38114 Braunschweig

Die Förderziele der PharmHuman Stiftung

Die PharmHuman Stiftung fördert Projekte des Gesundheitswesens, der Entwicklungshilfe und der Völkerverständigung im In- und Ausland. Im Fokus steht dabei die Verbindung von Pharmazie und humanitärer Hilfe.

Die Stiftung wurde im Jahr 2005 gegründet. Die Initiative ging von der Braunschweiger Apothekerin Véronica Scholz aus, die während zahlreicher Aufenthalte in Entwicklungsländern auf die Probleme vor Ort aufmerksam wurde und sich seither für soziale Projekte engagiert.

Voraussetzungen für die Förderung

Unterstützung durch die PharmHuman Stiftung kann ausschließlich für Projektvorhaben beantragt werden. Fördermittel werden an gemeinnützige Organisationen wie Stiftungen, Vereine oder gGmbHs in ganz Deutschland vergeben. Die Förderung von Projekten im Ausland ist möglich. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Entwicklungsländern, vornehmlich in Afrika, Südamerika, Indien und Südostasien.

Die Stiftung akzeptiert Anfragen zu Förderanträgen per Briefpost oder E-Mail sowie telefonisch.

Das wird im Detail gefördert

Die Unterstützung erfolgt in Form von finanziellen Zuwendungen. Insbesondere werden folgende Dinge gefördert:

  • Zusammenarbeit von Apothekern und Ärzten
  • Versorgung mit Arzneimitteln und medizinischem Material, z.B. nach Katastrophen
  • Präventionsmaßnahmen
  • Hilfe zur Selbsthilfe

Beispielprojekte der PharmHuman Stiftung

In der Vergangenheit hat die Stiftung unter anderem folgende gemeinnützige Projekte gefördert:

Förderung im Bereich Gesundheitswesen/-pflege

  • Projekt „Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher“ zur Versorgung kranker junger Menschen in Niedersachsen
  • Einrichtung einer Impfstation in Birni Koni, Niger, in der Kinder gegen Tuberkulose, Diphtherie, Gelbfieber, etc. geimpft werden können
  • Kostenübernahme der Ausbildung zur „Gesundheitserzieherin“ für mehrere MitarbeiterInnen Braunschweiger Kindertagesstätten
  • Studie zur „Optimierung des Arzneimitteleinsatzes bei Kindern und Jugendlichen“ - Kooperation mit dem Klinikum Braunschweig und der University of Stellenbosch, Südafrika
  • Projekt „Menschen im Hospiz“ im „Hospiz am Hohen Tore“ in Braunschweig zum Aufbau eines Netzwerks diverser im Hospizbereich tätiger Organisationen

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen

Weitere Förderungen im Bereich Völkerverständigung

Weitere Förderungen im Bereich Entwicklungszusammenarbeit