Robert Bosch Stiftung: Globale Fragen

Das Ziel der Robert Bosch Stiftung im Bereich „Globale Fragen“ liegt in der Förderung der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen am gesellschaftlichen Leben. Zu den Themen gehören Demokratie, Einwanderungsgesellschaft, Frieden, Klimawandel und Migration.
Robert Bosch Stiftung GmbH
Heidehofstr. 31
70184 Stuttgart

Die Förderziele der Robert Bosch Stiftung: Bereich Globale Fragen

Die Stiftung unterstützt im Fördergebiet Globale Fragen Menschen und Institutionen darin, Verantwortung zu übernehmen und das Zusammenleben zukunftsorientiert zu gestalten. Dabei werden aktuell die Themen Demokratie, Einwanderungsgesellschaft, Frieden, Klimawandel, Migration und Ungleichheit fokussiert. 

Demokratie

Beim Themengebiet Demokratie geht es darum das Demokratieverständnis der Bürger zu stärken. Hierbei werden innovative Bildungsformate gefördert welche das Urteilsvermögen, politische Bildung und aktives Engagement untersützen. 

Einwanderungsgesellschaft

Mit dem Thema Einwanderungsgesellschaft wird das Ziel verfolgt eine Gesellschaft zu fördern die frei von Diskriminierung ist und in der Menschen unabhängig Ihrer Herkunft, Kultur und Religion respektvoll zusammenleben. Hierbei werden Projekte gefördert, welche die regionalen Akteure im Bereich Einwanderung/Integration, sowie die politischen Entscheidungsträger in den Dialog bringen sollen. 

Frieden

Im Themenbereich Frieden sollen Menschen und Organisationen die aus Konfliktgebieten kommen langfristig bei Initiativen und Projekten unterstützt werden, welche den Frieden fördern und gesamtgesellschaftliche Ansätze verfolgen, um diesen langfristig zu sichern. Insbesondere wird der interdisziplinäre Austausch zwischen Akademikern und Praktikern gefördert, um deren Erkenntnisse in den Friedensbildungsprozess einfließen zu lassen.

Klimawandel

Durch die Förderung im Bereich Klimawandel werden Organisationen und Projekte gefördert welche sich mit Lösungen beschäftigen, welche das Klima und ökologische Systeme schützen, Teilhabe ermöglichen und Ungleichheiten reduzieren. Ziel der Förderungen ist es eine gerechte und nachhaltige Landnutzung zu erreichen, sowie die Handlungskompetenzen und Kooperation der Beteiligten zu stärken.

Migration

Gefördert werden in diesem Themenbereich Innovationen, Forschung und Akteure, welche sich mit der Zukunft der Migration, sowie dem Schutz von Flüchtlingen und Migranten beschäftigen. Dabei steht der Dialog zwischen Europa, Afrika und dem Nahen wie Mittleren Osten besonders im Fokus. 

Ungleichheit

Gefördert werden in diesem Bereich internationale Vorhaben und Projekte welche das Ziel verfolgen die Ungleichheit langfristig reduzieren. Dabei können sowohl Veranstaltungen als auch Förderprogramme und Weiterbildungen gefördert werden. 

 

Die Robert Bosch Stiftung wurde im Jahr 1969 gegründet und folgt seit über 50 Jahren dem philanthropischen Vermächtnis des Firmengründers Robert Bosch. Die Stiftung unterstützt gemeinnützige Projekte in einer durchschnittlichen Höhe von ca. 5.000.000 €.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Förderung kann bundesweit von gemeinnützigen Organisationen wie z. B. Genossenschaften, Stiftungen oder eingetragenen Vereinen beantragt werden. Es werden nur Projekte gefördert. Auch Projekte im Ausland werden gefördert. In einem ersten Schritt wird der Stiftung die Projektidee vorgestellt. Wird diese positiv bewertet erfolgt im nächsten Schritt der detaillierte Projektantrag mit Finanzplan. Erst nach positiver Rückmeldung der Stiftung kann ein Antrag gestellt werden. Auf der Webseite der Stiftung können Vorlagen für Anfragen und Anträge heruntergeladen werden.

Das wird im Detail gefördert

Gefördert werden allgemeine Projektkosten. Die Förderung wird in Form von Zuschüssen gewährt.

Beispielprojekte der Stiftung im Bereich Bürgergesellschaft 

  • Engagierte Stadt - Netzwerk Engagierte Stadt - Bei diesem Projekt unterstützt die Stiftung mir Netzwerkarbeit, Qualifizierung und Weiterbildungsprogrammen im Bereich Bürgerschaftliches Engagement
  • Strategien für eine bessere Klimaresilienz - Climate Justice Resilience Fund - Der Fund wird von der Stiftung unterstützt, um Menschen die vom Klimawandel betroffen die Möglichkeit zu bieten eigenständig Lösungen zu entwickeln, die zu mehr Resilienz im Zusammenhang mit dem Klima führen.
  • worldlab Workshopformat - Stiftung Weltethos - Mit dem worldlab wird ein Projekt unterstützt, welches junge Menschen zusammenbringt um sich mit gemeinsamen Werten und Themen zur Nachhaltigkeit zu beschäftigen. 
  • Europas Landnutzung klimafreundlicher gestalten - European Climate Foundation (ECF) - Unterstützung eines mehrjährigen Programms, welches sich mit der nachhaltigen Landnutzung und Europas Rolle entlang der weltweiten Lieferketten beschäftigt.
  • Stiftungsplattform - Netzwerk Foundations 20 (F20) Hier untersützte die Stiftung eine Plattform, die sich für eine weltweite Kooperation bei den Themen Klimawandel, erneuerbare Energien und Zivilgesellschaft auseinandersetzt.

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Verfolgten-/Flüchtlings-/Vertriebenen-/Aussiedlerhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Umwelt- und Naturschutz, Landschaftspflege

Weitere Förderungen im Bereich Demokratisches Staatswesen

Weitere Förderungen im Bereich Entwicklungszusammenarbeit