Roland Gräfe Stiftung

Die Roland Gräfe Stiftung fördert den Nachwuchs in der bildenden Kunst sowie gemeinnützige und grenzüberschreitende Vorhaben in Kunst und Kulturaustausch.
Roland Gräfe Stiftung
Stiftung für Kunst und Kultur
Lößnitzgrundstraße 13
01445 Radebeul

Die Förderziele der Roland Gräfe Stiftung

Das Ziel der Stiftung ist die grenzüberschreitende Förderung der Kunst und Kultur, insbesondere der bildenden Kunst (Malerei und Grafik) sowie von Kunst- und Kultur­projekten gemeinnütziger Initiatoren sowie die Bewahrung von Kunst und Kulturdenkmälern in der Region. Sie vergibt außerdem einen Kunstpreis für den Nachwuchs der bildenden Kunst. Ihr Fokus liegt in der Zusammenarbeit und dem Kulturaustausch mit den Nachbarländern Polen und Tschechien. Laut Satzung sind die Förderbereiche der Stiftung:

  • Kunst und Kultur
  • Denkmalschutz und -pflege
  • Völkerverständigung
  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Die Roland Gräfe Stiftung wurde 2014 von dem Künstler Roland Gräfe mit Sitz in Dresden/Radebeul gegründet. Neben dem Erhalt von Kulturdenkmalen möchte die Stiftung auch Ausstellungen unterstützen und organisieren, ihre Sammlung zeitgenössischer Kunst ausbauen und kunstpädagogische Projekte fördern wie das Malen mit behinderten, alten oder kranken Menschen.

Voraussetzungen für die Förderung

Förderfähig sind gemeinnützige Vorhaben im Bereich bildende Kunst aus der Region, sowie grenzüberschreitende Vorhaben gemeinnütziger Einrichtungen mit Projektpartnern in Tschechien und Polen.

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Kunst und Kultur

Weitere Förderungen im Bereich Völkerverständigung

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung