Stiftung Perspektiven

Die Stiftung Perspektiven unterstützt Projekte, die Krebspatienten und ihren Angehörigen zugutekommen.
Stiftung Perspektiven
Adenauerallee 87
53113 Bonn

Die Förderziele der Stiftung Perspektiven

Die Stiftung Perspektiven für Menschen möchte Krebspatienten und ihre Angehörigen auf ihrem Krankheits- und Heilungsprozess unterstützen. Es sollen Informationen rund um Therapiemöglichkeiten verbreitet sowie Forschungsaktivitäten gestärkt werden. Aus diesem Grund werde die folgenden Bereiche fokussiert:

  • Gesundheitswesen
  • Wissenschaft und Forschung

Die Stiftung wurde im Jahr 2017 von Prof. Dr. med. Jutta Hübner, Professorin für Integrative Onkologie, ins Leben gerufen. Es handelt sich um eine Treuhandstiftung der Stiftung Deutsche Leukämie- und Lymphomhilfe.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Stiftung Perspektiven unterstützt ausschließlich Projekte. Es werden Fördermittel an Projekte von gemeinnützigen Organisationen (wie z.B. gAGs, gGmbHs oder Vereinen) vergeben. Es werden keine Projekte im Ausland gefördert.

Die Stiftung nimmt Anfragen zu Förderanträgen per Post, E-Mail oder telefonisch entgegen.

Das wird im Detail gefördert

Die Stiftung fördert eine Vielzahl von Maßnahmen, so zum Beispiel:

  • Veranstaltungen
  • Beratungsangebote
  • Forschungsprojekte

Beispielprojekte der Stiftung Perspektiven

Förderung im Bereich Gesundheitswesen

  • Tanzsportprojekt mit der begleitenden Forschung
  • Workshops, Vorträge und Online-Seminare in Kooperation mit Selbsthilfegruppen, Landeskrebsgesellschaften und der AG Prävention und Integrative Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft