Dr. Pritzsche-Stiftung

Die Dr. Pritzsche-Stiftung fördert medizinisch-meteorologische Wissenschaft und Forschung.
Dr. Pritzsche-Stiftung
Barkhovenallee 1
45239 Essen

Die Förderziele der Dr. Pritzsche-Stiftung

Die Dr. Pritzsche-Stiftung fördert Wissenschaft und Forschung im Bereich der Medizinmeteorologie.

Die Stiftung wurde 1991 von Prof. Annelise Pritzsche gegründet. Die Höhe der möglichen Fördermittel, die durch die Stiftung vergeben werden, ist nicht bekannt. Das jährliche Fördervolumen liegt jedoch bei 20.000 €.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Dr. Pritzsche-Stiftung fördert ausschließlich Projektvorhaben. Anträge auf Fördermittel können von gemeinnützigen Organisationen, wie z. B. eingetragenen Vereinen, Genossenschaften oder gemeinnützigen Initiativen gestellt werden. Die Stiftung fördert bundesweit, jedoch nicht im Ausland. Anträge können jederzeit formlos an die Stiftung gerichtet werden.

Das wird im Detail gefördert

In der Vergangenheit wurden überwiegend Projekte gefördert, die die Wirkung von elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern auf Biosysteme erforschen.

Beispielprojekte der Dr. Pritzsche-Stiftung

Förderung im Bereich Wissenschaft

Die Stiftung unterstützte das Projekt (Oktober 2018 – März 2021) „Außerhäusliche Mobilität und Gesundheit älterer Menschen im Kontext von Vulnerabilität und Resilienz im Quartier (amore)“. Die Forschung ist eine Kooperation zwischen der Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Interdisziplinären Alternswissenschaft (IAW) und des Frankfurter Forums für interdisziplinäre Alternsforschung (FFIA) und wurde von Prof. Dr.-Ing. Stefan Siedentop geleitet.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft