Dr. Hauschka Stiftung

Die Dr. Hauschka Stiftung fördert Forschung und Lehre im Bereich der anthroposophischen Medizin.
Dr. Hauschka Stiftung
Bosslerweg 2
73087 Bad Boll/Eckwälden

Die Förderziele der Dr. Hauschka Stiftung

Die Dr. Hauschka Stiftung fördert Forschung und Lehre auf dem Gebiet der anthroposophischen Medizin, Pharmazie und Naturheilkunde nach Rudolf Steiner. Der Schwerpunkt liegt auf der Erforschung von Naturheilverfahren und anthroposophischen Therapieformen. Eine weitere Aufgabe der Stiftung besteht in der Volksbildung zu den genannten Schwerpunkten.

Die Dr. Hauschka Stiftung wurde 1986 in Bad Boll/ Eckwälden gegründet und hat es sich zum Ziel gesetzt, die Gedanken Rudolf Steiners als Ergänzung zur klassischen Medizin zu verbreiten und umzusetzen.

Voraussetzung für die Förderung

Von der Stiftung werden sowohl Projekte als auch Aus- und Weiterbildungen gefördert. Eine Förderung kann von gemeinnützigen Organisationen aus dem gesamten Bundesgebiet beantragt werden. Vorhaben im Ausland werden nicht unterstützt. Um eine Förderung zu erhalten, muss ein Projektplan inklusive einer Finanz-, Zeit- und ggf. Publikationsplanung an die Stiftung gesandt werden.

Das wird im Detail gefördert

Fördergelder können sowohl für Forschungsprojekte als auch zur Finanzierung von Aus- und Weiterbildungsprogrammen genutzt werden. Zudem können Kosten für die Herausgabe von Publikationen übernommen werden.

Beispielprojekte der Dr. Hauschka Stiftung

  • Forschungsarbeit zur Bedeutung von Arzneimitteln aus der Herbstzeitlose für die Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen
  • Integriertes Begleitstudium Anthroposophische Medizin (IBAM) an der Universität Witten/Herdecke
  • Publikation „Morphologie des menschlichen Organismus“ zur Funktion und Bedeutung der menschlichen Organe unter Einbezug spiritueller und seelischer Aspekte

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen