Erich Rothenfußer Stiftung

Die Erich Rothenfußer Stiftung fördert Projekte im Bereich Krankenpflege und Ausbildung von Heilpraktikern,
Erich Rothenfußer Stiftung Fürstenrieder Straße 5 80687 München

Was die Erich Rothenfußer Stiftung fördert

Die Stiftung unterstützt Projekte im Bereich Bildung und Pflege. Dabei richtet sich das Hauptaugenmerk auf alternative Heilmethoden und Wohnungen für bedürftige Menschen. Die Förderungsschwerpunkte liegen laut Satzung auf:
  • Gesundheitswesen/-pflege
  • Mildtätigkeit
Die Stiftung wurde 1989 nach dem Tod ihres Namensgebers errichtet und möchte Institutionen und Fortbildungsmaßnahmen für Ärzte fördern, um in der Öffentlichkeit das Bewusstsein für die Möglichkeiten der Komplementärmedizin zu schärfen.

Wen die Erich Rothenfußer Stiftung fördert

Ausschließlich Projektvorhaben werden von der Stiftung gefördert. Gemeinnützige Organisationen, wie z. B. Genossenschaften, Stiftungen oder eingetragene Vereine, können Fördermittel beantragen. Auslandsprojekte sind von der Förderung ausgenommen. Informationen zu Förderanträgen können telefonisch oder per E-Mail eingeholt werden.

Das wurde in der Vergangenheit gefördert

Die Stiftung hat in den Jahren seit ihrer Gründung zahlreiche Projekte unterstützt und realisiert, z. B.:

Im Bereich Forschung und Entwicklung

  • Forschungsarbeit „Amalgam - schädlich oder ungefährlich?” - In Zusammenarbeit mit der TU München wurde das Schädigungspotential von Amalgam 12 Jahre lang untersucht.
  • “Medizin und Menschlichkeit - Erfahrungen im Dialog” - Akademie für Medizinstudenten, die sich für die ganzheitliche Sicht des Menschen interessieren. Dort wurden die Themenbereiche Kommunikation, Körpertherapie, Körpererfahrung, Lebenspflege, Arztrolle, sowie Spiritualität und Heilung ausführlich besprochen.

Im Bereich Aus- und Weiterbildung

  • Weiterbildung für die Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren - Die Teilnehmer erhalten aktuelles Wissen über die Naturheilkunde durch die neuesten Forschungsprojekte und -ergebnisse. Das stationäre und teilstationäre Umfeld, sowie die angegliederte Ambulanz für Naturheilkunde und Traditionelle Chinesische Medizin bietet großen Praxisbezug. Die Kurse sind von der Ärztekammer in Deutschland anerkannt.
  • Ayurveda Medizin in der Integrativen Medizin - Eine berufliche Weiterbildung für Ärzte, Physiotherapeuten, Heilpraktiker und andere Berufe im Gesundheitswesen, die die methodischen Grundlagen sowie praktische Behandlungsprinzipien des indischen Medizinsystems stufenweise und unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Aspekte vermittelt.

Im Bereich Seminare

  • Mind/Body Medicine Summer School - In Workshops werden die praktischen Punkte, sowie theoretische Hintergründe und aktuelle Erkenntnisse der Mind/Body Medicine vermittelt, z. B. Wirkung und Anwendung spannungsregulierender Methoden wie Hatha Yoga und Qigong, Kultivierung positiver Gestimmtheit durch Achtsamkeit und den aktuellen Stand der Forschung zu Mind/Body Medicine bei unterschiedlichen chronischen rezidivierenden Erkrankungen.
  • Kinder natürlich behandeln - Ein Seminar für Eltern, das wissenswerte Themen wie z. B. Ernährung oder Tuina-Massage laienverständlich darstellt.
Darüber hinaus ist die Stiftung an vielen Gesundheitsprogrammen rund um die Naturheilkunde beteiligt.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen

Weitere Förderungen im Bereich Mildtätigkeit