Ferring-Stiftung

Die Ferring-Stiftung fördert die friesische Kultur und Sprache und unterstützt die Forschung im Nordfriesischen Wattenmeer und dessen Inseln, sowie die friesischen Sprache und Kultur.
Ferring-Stiftung
Hauptstraße 7
25938 Alkersum

Die Förderziele der Ferring-Stiftung

Die Ferring-Stiftung fördert Forschungsvorhaben welche das Thema Nordfriesland umfassen. Dabei setzt die Stiftung ihren Schwerpunkt laut Satzung auf die Bereiche:

  • Förderung der friesischen Sprache und Kultur
  • Erforschung der Lebensbedingungen des Nordfriesischen Wattenmeer 
  • Förderung der Forschung der Geschichte der Bevölkerung Nordfrieslands, insbesondere der Inseln Föhr und Amrum

Die Stiftung wurde nach dem schwedischen Pharmakonzern Ferring AB, und dessen Gründer Dr. med. Frederik Paulsen 1988 gegründet. Paulsen beendete 1935 sein Medizinstudium und engagierte sich bis zu seinem Tode in der friesischen Region. Fördergelder werden durchschnittlich mit einer Summe von 2.500 € bereitgestellt.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Stiftung fördert nur Projektvorhaben. Fördergelder können an gemeinnützige Organisationen wie z.B. Genossenschaften, gGmbHs, gemeinnützige Vereine oder gAGs aus Amrum, Wittdün auf Amrum und Wyk auf Föhr vergeben werden. Anträge können per E-Mail über die Website der Stiftung gestellt werden.

Das wird im Detail gefördert

Die Förderung erfolgt in Form von Zuschüssen.

Beispielprojekte der Ferring-Stiftung

  • Neues Wörterbuch Friesisch – Deutsch
  • Förderung Publizierung Kinderbuch auf Friesisch 

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

Weitere Förderungen im Bereich Kunst und Kultur