Georges-Anawati-Stiftung

Die Georges-Anawati-Stiftung fördert den interreligiösen Dialog, in Deutschland, vor allem christlich-islamische Begegnungen.
Georges-Anawati-Stiftung
c/o Erwin Waider
Dietkircher Str. 8
65555 Limburg

Die Förderziele der Georges-Anawati-Stiftung

Die Georges-Anawati-Stiftung will den interreligiösen Dialog, vor allem christlich-islamische Begegnungen, in Deutschland fördern. Die Stiftung möchte mit ihrer Arbeit dazu beitragen, die Entstehung von Feindbildern zu vermeiden und Toleranz zu stärken. Laut Satzung liegen die Förderschwerpunkte der Stiftung in den Bereichen:

  • Völkerverständigung
  • Wissenschaft und Forschung
  • Religion

Die Georges-Anawati-Stiftung wurde im Jahr 2000 durch Dietger Freiherr von Fürstenberg gegründet.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Georges-Anawati-Stiftung fördert ausschließlich Projektvorhaben. Fördermittel können von gemeinnützigen Organisationen (wie z.B. gAGs, eingetragenen Vereinen oder gGmbHs) bundesweit beantragt werden. Eine Förderung von Projekten im Ausland ist vereinzelt ebenfalls möglich. Informationen zur Antragstellung können per Post, Telefon oder E-Mail erfragt werden.

Das wird im Detail gefördert

Projekte können in Form von finanziellen Zuwendungen unterstützt werden. Mögliche Maßnahmen können beispielsweise Vortragsveranstaltungen, Seminare und Kolloquien sein.

Beispielprojekte der Georges-Anawati-Stiftung

Förderung im Bereich Völkerverständigung

  • Projekt „Am Tisch des Dialogs“: Begegnung von Menschen muslimischen und christlichen Glaubens in Mönchengladbach

Förderung im Bereich Wissenschaft und Forschung

  • Dialogtagung für christliche und muslimische Studierende zum Thema Gewalt in der Heiligen Schrift in Ludwigshafen

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

  • Wissenschaft
  • Philosophie, Theologie und Psychologie
  • Interreligiösität
10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Völkerverständigung

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

Weitere Förderungen im Bereich Religion