Stiftung für das sorbische Volk

Die Stiftung für das sorbische Volk fördert die Bewahrung der sorbischen Sprache und Kultur.
Stiftung für das Sorbische Volk
Postplatz 2
02625 Bautzen

Die Förderziele der Stiftung für das sorbische Volk

Die Stiftung für das sorbische Volk setzt sich für den Erhalt und die Förderung der sorbischen Kultur, Sprache und Traditionen ein. Die Stiftung ist primär in folgenden Bereichen aktiv:

  • Kunst und Kultur
  • Heimatpflege und Heimatkunde
  • Völkerverständigung

Die Stiftung für das sorbische Volk wurde am 1991 in Lohsa gegründet.

Voraussetzungen für die Förderung

Es werden Projekte im Inland und europäischen Ausland gefördert, die dem Stiftungszweck dienen. Zudem fördert die Stiftung die Zusammenarbeit mit anderen europäischen Minderheiten.

Das wird im Detail gefördert

Prinzipiell fördert die Stiftung viele verschiedene Maßnahmen, wie beispielsweise:

  • Veranstaltungen und Workshops
  • Ausstellungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Medienformate wie Filme, Hörspiele, Publikationen
  • Bildungsmaßnahmen

Beispielprojekte der Stiftung

Förderung im Bereich Heimatpflege und Heimatkunde

Seit 1993 betreibt die Stiftung die Wanderausstellung „Serbja w Němskej – Die Sorben in Deutschland“, die regelmäßig erweitert und aktualisiert wird.

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Kunst und Kultur

Weitere Förderungen im Bereich Heimatpflege und Heimatkunde

Weitere Förderungen im Bereich Völkerverständigung

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft