Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung

Die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung setzt sich für soziale, städtebauliche und naturheilkundliche Belange in Hannover ein, wie auch für den Umweltschutz.
Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung
Berliner Allee 14
30175 Hannover

Die Förderziele der Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung

Die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung setzt sich mit ihrer Förderung für Projekte im Städtebau, im sozialen Bereich, im Naturschutz und in der Gesundheitslehre ein. Ihre zentralen Themen sind Naturheilkunde und Ernährung. Ihrer Satzung zufolge sind ihre Förderschwerpunkte:

  • Umwelt- und Naturschutz, Landschaftspflege
  • Altenhilfe
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Heimatpflege und Heimatkunde
  • Gesundheitswesen/-pflege
  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Gegründet wurde die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung 1972. Das Ehepaar ist besonders durch ihren ganzheitlichen Blick auf den Menschen bekannt.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Fördermittel können nur für Projekte bezogen werden. Ihre Durchführung ist an den Ort Hannover gebunden. Im Ausland stattfindende Projekte können keine Förderung beziehen. Gemeinnützige Organisationen werden gebeten, ihren Antrag auf Fördergelder nur schriftlich per Post einzureichen, nicht per E-Mail.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

  • Altenhilfe
  • Teil-/stationäre Angebote Altenarbeit
10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Umwelt- und Naturschutz, Landschaftspflege

Weitere Förderungen im Bereich Altenhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Heimatpflege und Heimatkunde

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung