Schmidmaier-Rube-Stiftung

Die Schmidmaier-Rube-Stiftung hat sich der Förderung des Denkmal- und Naturschutzes in Tübingen verschrieben.

Weitere Förderungen im Bereich

Die Förderziele der Schmidmaier-Rube-Stiftung

Die Schmidmaier-Rube-Stiftung fördert Projekte aus den Bereichen Denkmal- und Naturschutz in Tübingen.

Die Stiftung wurde im Jahr 1999 durch den Schwäbischen Heimatbund aufgrund eines Vermächtnisses der Namensgeberin Herma Rube gegründet.

Voraussetzungen für die Förderung

Es werden ausschließlich Projekte von der Stiftung gefördert. Die Förderung kann nur von gemeinnützigen Organisationen beantragt werden, die in Tübingen tätig sind.

Interessierte gemeinnützige Organisationen können Anfragen zu Förderanträgen auf der Webseite des Schwäbischen Heimatbundes per Briefpost oder per E-Mail sowie telefonisch stellen.

Beispielprojekte der Stiftung

Förderung im Bereich Naturschutz

Die Stiftung unterstützt das SHB-Naturschutzzentrum bei der Pflege seiner Naturschutzgebiete.

Förderung im Bereich Denkmalpflege

Die Stiftung steuerte für den Erwerb des Tübinger Schmerzensmanns, eine Steinskulptur aus dem 15. Jahrhundert, für das Tübinger Stadtmuseum 3.000 € bei.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Umwelt- und Naturschutz, Landschaftspflege

Weitere Förderungen im Bereich Denkmalschutz/-pflege