BFV-Sozialstiftung

Die BFV-Sozialstiftung fördert soziale Projekte in Verbindung mit der Unterstützung des Fußballsports.
BFV-Sozialstiftung
Brienner Straße 50
80333 München

Die Förderziele der BFV-Sozialstiftung

Die BFV-Sozialstiftung fördert soziale Projekte in Verbindung mit der Unterstützung des Fußballsports. Der Fokus der Arbeit liegt auf Maßnahmen, die benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu Gute kommen. Darüber hinaus werden die folgenden Themenbereiche gefördert:

  • Sport (Fußball)
  • Mildtätigkeit
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Entwicklungszusammenarbeit

Die Stiftung wurde im Jahr 2012 ins Leben gerufen und hat ihren Sitz in München.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Stiftung fördert ausschließlich Projekte. Es werden Fördermittel an Projekte von gemeinnützigen Organisationen (wie z.B. Stiftungen, gGmbHs oder Vereinen) sowie Einzelpersonen in Bayern vergeben. Es werden auch Fördermittel für Projekte im Ausland, aktuell in Mosambik, vergeben.

Die Stiftung nimmt Anfragen zu Förderanträgen per Post, E-Mail oder telefonisch entgegen.

Das wird im Detail gefördert

Die Stiftung fördert unterschiedliche Maßnahmen, wie beispielsweise:

  • Veranstaltungen
  • Unterstützung des Fußballsports
  • Ankauf von Sachmitteln
  • Bildungsmaßnahmen
  • Freizeitaktivitäten
  • Einzel- und Notfallhilfen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Bauliche Maßnahmen

Beispielprojekte der BFV-Sozialstiftung

Förderung im Bereich Sport

  • Initiative BallHelden des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes: Kicken für Kinder in Not

Förderung im Bereich Entwicklungszusammenarbeit

  • Hilfsprojekte in Mosambik: Förderung des Sportzentrums in Namaacha (durch Brunnenbau, Ankauf von Sachmitteln, Bildungsmaßnahmen)

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Sport

Weitere Förderungen im Bereich Mildtätigkeit

Weitere Förderungen im Bereich Entwicklungszusammenarbeit

Weitere Förderungen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe