Inge & Georg Nordmann Stiftung

Die Inge & Georg Nordmann Stiftung fördert Bildungs- und Kulturprojekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Hamburg.
Inge & Georg Nordmann Stiftung
Schopenstehl 31
20095 Hamburg

Die Förderziele der Inge & Georg Nordmann Stiftung

Die Inge & Georg Nordmann Stiftung fördert Bildungs- und Kulturprojekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Hamburg. Sie möchte so zu mehr Chancengleichheit beitragen. Die Schwerpunkte der Stiftungsarbeit liegen in den Bereichen:

  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • Kunst und Kultur
  • Völkerverständigung

Die Inge & Georg Nordmann Stiftung wurde 2012 von Anneke Pahl, Carsten Nordmann und Edgar E. Nordmann im Andenken an ihre Eltern gegründet, welche das Unternehmen Nordmann, Rassmann und Co. führten. Die Stiftung wird von der Bürgerstiftung Hamburg treuhänderisch verwaltet.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Inge & Georg Nordmann Stiftung fördert ausschließlich Projekte. Fördermittel werden an gemeinnützige Organisationen wie Vereine oder gGmbHs vergeben, die in Hamburg tätig sind. Vorhaben im Ausland werden nicht unterstützt.

Das wird im Detail gefördert

Die Förderung erfolgt in Form von finanziellen Zuwendungen.

Beispielprojekte der Inge & Georg Nordmann Stiftung

  • Radioprojekt „Ohrlotsen“ - Kinderradio und Hörspiele
  • Projekt „Stadtteilmütter Lohbrügge“ - Integrationshelferinnen für Familien
  • Musikalisches und interkulturelles Kinder- und Jugendprojekt „Musica Altona“

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Kunst und Kultur

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Weitere Förderungen im Bereich Völkerverständigung