ISO-Elektra Heinrich Piepho Stiftung

Die ISO-Elektra Heinrich Piepho Stiftung unterstützt Umwelt-, Naturschutz- und Denkmalschutzmaßnahmen sowie soziale Projekte weltweit.
ISO-ELEKTRA Heinrich Piepho Stiftung
Deilmisser Str. 12
31036 Eime

Die Förderziele der ISO-Elektra Heinrich Piepho Stiftung

Die ISO-Elektra Heinrich Piepho Stiftung unterstützt Projekte rund um die Themen Umwelt, Nachhaltigkeit und Entwicklungshilfe. Dabei sollen vor allem Naturräume erhalten und wiederhergestellt, Umwelt- und Denkmalschutzprojekte gefördert und Menschen in Krisensituationen unterstützt werden. Außerdem werden wissenschaftliche Projekte unterstützt, die sich mit dem Klimawandel beschäftigen.

Die ISO-Elektra Heinrich Piepho Stiftung wurde 2006 von Hanna Piepho, der Witwe des verstorbenen Namensgebers, gegründet. Heinrich Piepho war als Geschäftsführer des Unternehmens ISO-Elektra tätig.

Voraussetzungen für die Förderung

Förderfähig sind sowohl Projektvorhaben als auch laufende Kosten. Einen Antrag auf Fördermittel können gemeinnützige Einrichtungen stellen. Eine Förderung von Projekten im Ausland ist möglich.

Das wird im Detail gefördert

Die Förderung erfolgt in Form von finanziellen Zuwendungen. Diese können beispielsweise für den Kauf und die Renaturierung von Naturflächen verwendet werden. Beim Thema Umweltschutz geht es insbesondere um die Entwicklung technischer Methoden, um Luft, Wasser und Boden zu schützen. Dementsprechend werden Wissenschaftler und Modellprojekte auf diesem Gebiet gefördert. Im Bereich Entwicklungshilfe soll die Hilfe vor allem armen Kindern zugute kommen. Dabei werden etwa Kosten für die Ausbildung und Gesundheitsversorgung übernommen.

Beispielprojekte der ISO-Elektra Heinrich Piepho Stiftung

Förderung im Bereich Umwelt- und Naturschutz

  • Sicherung und Bewahrung von Naturflächen im Nettetal zum Schutz der ortsansässigen Flora und Fauna

  • Anlage von ökologischen Korridoren im Kreis Hildesheim, um Biotope miteinander zu vernetzen

Förderung im Bereich Denkmalschutz/ -pflege

  • Sanierung eines Kanzelaltars in Hobeck, Sachsen-Anhalt
  • Kirchenturmsanierung der Kirche Pasym in Polen

Projekte im Bereich Entwicklungshilfe

  • Übernahme von Ausbildungkosten und medizinischer Versorgung von Nomadenmädchen in Indien
  • Unterstützung indianischer Ureinwohner und Erhalt des Wissens um Heilpflanzen in Ecuador

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Umwelt- und Naturschutz, Landschaftspflege

Weitere Förderungen im Bereich Denkmalschutz/-pflege

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

Weitere Förderungen im Bereich Entwicklungszusammenarbeit