Stiftung Fliege

Die Stiftung Fliege hat sich der Förderung hilfsbedürftiger, notleidender Personen im In- und Ausland durch unmittelbare Hilfen verschrieben.
Stiftung Fliege Gutes Stiften GmbH
Frau Tirzah Singer
Rungestraße 17
10179 Berlin

Weitere Förderungen im Bereich

Die Förderziele der Stiftung Fliege

Der Zweck der Stiftung Fliege besteht in der Förderung hilfsbedürftiger, notleidender Personen im In- und Ausland durch unmittelbare Hilfen, welche durch Geld- oder Sachspenden erbracht werden. 

Die Stiftung Fliege wurde im Jahr 1995 durch Spendenaktionen der Zuschauer der Talkshow des "Fernsehpfarrers" Jürgen Fliege initiiert. Um die eingehenden Spenden bestmöglichen zu verwenden wurde die Stiftung gegründet. Im Jahr 2010 erfolgte eine Neuausrichtung der Stiftungsarbeit. Durch die ansteigenden Anfragen war es der Stiftung nicht mehr möglich die Förderanträge und Gesuche selbst zu bewältigen. Deshalb arbeitet die Stiftung heute jedes Jahr mit wechselnden geistlichen Einrichtungen zusammen und vergibt an diese Fördergelder, um eine langfristige Unterstützung von Hilfsbedürftigen sicherzustellen.

Voraussetzungen für die Förderung

Förderungsberechtigt sind kirchliche Einrichtungen. Diese können für Hilfsbedürftige oder Projektvorhaben Mittel bei der Stiftung beantragen. Jedes Jahr wählt die Stiftung bis zu 12 unterschiedliche geistliche Organisationen aus an die Fördermittel vergeben werden. Auch Projekte im Ausland können gefördert werden. Vorrausetzung ist das ein entsprechender Antrag bei der Stiftung fristgerecht eingeht. 

Das wird im Detail gefördert

Unterstützung durch die Stiftung kann sowohl für Projektvorhaben als auch für laufende Kosten beantragt werden. 

Beispielprojekte der Stiftung Fliege

In der Vergangenheit hat die Stiftung folgende gemeinnützige Projekte gefördert:

  • Sprachtreff – Die Stiftung Fliege förderte das "Cafe Grenzenlos" in der Evangelisch-Reformierten Gemeinde Neu-Isenburg. Hier bekommen MigrantInnen Informationen, Tipps und praktische Hilfen wie Sprachkurse oder Unterstützung bei Behördenangelegenheiten. – Flüchtlingshilfe Neu-Isenburg e.V.
  • Nachtunterkünfte – Bei diesem Projekt unterstützt die Stiftung ein Projekt in einer moldawischen n Kleinstadt, welches zum Ziel hat obdachlose Menschen in den kalten Wintermonaten vor dem erfrieren zu schützen. Die Stiftung übernahm die laufenden Kosten des Projekts für ein Jahr. – Fortotschka e.V.
  • Schutzwohnungen für Frauen – Ziel des Projektes ist es besonders schutzbedürftige Frauen die Opfer von Menschenhandel, Zwangsprostitution oder Zwangsheirat geworden sind eine geschütztes Lebensumfeld zu ermöglichen, und so in die Normalität zurückzukommen. Dieses Projekt unterstützte die Stiftung mit 10.000 Euro. – SOLWODI Bayern e.V. 
     

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Mildtätigkeit