Stiftung für Seelische Gesundheit

Die Stiftung für Seelische Gesundheit fördert Projekte, die sich gegen die Stigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen einsetzen.
Stiftung für Seelische Gesundheit
c/o Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e. V.
Reinhardtstraße 27 B
10117 Berlin

Die Förderziele der Stiftung für Seelische Gesundheit

Die Stiftung für Seelische Gesundheit unterstützt Projekte, die sich gegen die Stigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen einsetzen. Es werden vor allem die Bereiche der Psychiatrie und Psychotherapie gefördert. Der Fokus der Stiftung liegt auf Themen wie medizinische Leitlinien, Standards bei der Diagnostik und die Behandlung von psychischen Krankheiten. Projekte sollen Ärzten, Therapeuten und Patienten zu Gute kommen, weshalb die folgenden Bereiche gefördert werden:

  • Gesundheitswesen und -pflege
  • Wissenschaft und Forschung
  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Die Stiftung für Seelische Gesundheit, die im Jahr 2004 von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) gegründet wurde, steht in der Treuhänderschaft des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Stiftung fördert ausschließlich Projekte. Es werden Fördermittel an Projekte von gemeinnützigen Organisationen (wie z.B. gAGs, gGmbHs oder Vereinen) vergeben. Die Fördersumme beläuft sich für wissenschaftliche Projekte auf maximal 15.000 Euro und für andere Projekte auf maximal 5.000 Euro. Auf Grund der Bestimmungen in der Satzung ist die Unterstützung von mildtätigen Organisationen nicht vorgesehen. Durch die Stiftung können keine Projekte im Ausland berücksichtigt werden.

Die Stiftung nimmt Anfragen zu Förderanträgen per Post, E-Mail oder telefonisch entgegen. Nähere Informationen zu den Förderrichtlinien sowie ein Förderantrag können auf der Internetseite der Stiftung heruntergeladen werden. Die Frist zur Antragstellung ist der 15. Januar oder der 15. Juli.

Das wird im Detail gefördert

Die Stiftung fördert unterschiedliche Maßnahmen, wie beispielsweise:

  • Forschungsprojekte
  • Studien
  • Selbsthilfeaktivitäten
  • Beratungsangebote
  • Bildungsangebote
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Veranstaltungen

Beispielprojekte der Stiftung für Seelische Gesundheit

Förderung im Bereich Wissenschaft

  • Projekt „Die spezifische Rolle der ärztlichen Psychotherapie" der Bundesärztekammer (BÄK)
  • Projekt „Stigma Psychiatry and Psychiatrists" der Word Psychiatric Association (WPA)

Förderung im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

  • Projekt „Psychisch fit lernen: Verrückt? Na und! Seelisch fit in Schule und Ausbildung" des Vereins Irrsinnig Menschlich e.V.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung