Theodor-Hellbrügge-Stiftung

Die Theodor-Hellbrügge-Stiftung engagiert sich für die Verbreitung der Entwicklungs-Prävention, um Behinderungen frühzeitig vorzubeugen oder zu vermindern.
Theodor-Hellbrügge-Stiftung
Heiglhofstr. 67
81377 München

Die Förderziele der Theodor-Hellbrügge-Stiftung

Die Theodor-Hellbrügge-Stiftung hat ihren Schwerpunkt auf die Fort- und Ausbildung von Fachärzt*innen, Psycholog*innen und Pädagog*innen gelegt, um nach dem Konzept der sozialpädiatrischen Entwicklungs-Prävention frühzeitig Behinderungen oder Entwicklungsstörungen zu erkennen, vorzubeugen oder zu vermindern. Dazu fördert sie Projekte im In- und Ausland, errichtet Kinderhilfszentren, vergibt Stipendien und unterstützt die Forschung im Bereich Entwicklungs-Rehabilitation. Laut Satzung ist sie in folgenden Bereichen tätig:

  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Gesundheitswesen
  • Wissenschaft und Forschung
  • Behindertenhilfe

Die Stiftung basiert auf der Lehre der sozialpädiatrischen Entwicklungs-Rehabilitation von Professor Hellbrügge zur Prävention oder Minderung von Behinderungen bei Kindern. Der Fokus der Stiftung liegt in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Fachkräften. Dafür vergibt sie Stipendien an Kinderärzt*innen, Kinderpsycholog*innen, Heilpädagog*innen und Therapeut*innen im In- und Ausland, damit sie später in einem der deutschen oder internationalen Kinderzentren arbeiten können.

Voraussetzungen für die Förderung

Förderfähig sind gemeinnützige Vorhaben im In- und Ausland zur Entwicklungsprävention, sowie Fachkräfte aus dem Heil- und Gesundheitswesen, die für Fortbildungs-Stipendien und eine spätere Arbeit in den Kinderzentren in Frage kommen.

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

Weitere Förderungen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Zivilbeschädigten-/Behinderten-/Kriegsopferhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen