Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum

Das Deutsch-Israelische Zukunftsforum hat sich der Förderung der Zusammenarbeit von Fach- und Führungskräften aus Deutschland und Israel verschrieben.
Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum
Meinekestraße 27
10719 Berlin

Die Förderziele des Deutsch-Israelisches Zukunftsforums

Der Zweck des Deutsch-Israelischen Zukunftsforums besteht in der Förderung deutsch-israelische Kooperationsprojekte in den Handlungsfeldern Politik und Gesellschaft, Innovation und Technologie und Kultur und Kommunikation, die Verantwortung übernehmen und sich für die demokratische Ausgestaltung der Gesellschaften einsetzen. Grundsätzlich werden dabei laut Satzung bilaterale Initiativen mit den nachstehenden Themenschwerpunkten gefördert:

  • Demokratisches Staatswesen
  • Kunst und Kultur
  • Religion
  • Völkerverständigung
  • Wissenschaft und Forschung

Das Deutsch-Israelische Zukunftsforum wurde im Jahr 2007 durch die Bundesrepublik Deutschland und den Staat Israel gegründet. .

Voraussetzungen für die Förderung

Unterstützung durch die Stiftung kann lediglich für Projektvorhaben beantragt werden. Fördermittel des Deutsch-Israelischen Zukunftsforums werden an gemeinnützige Organisationen in ganz Deutschland vergeben. wie z. B. Genossenschaften, Stiftungen oder eingetragene Vereine. Zusätzlich können auch Projekte in Israel finanzielle Unterstützung durch die Stiftung erhalten.

Die Stiftung hat unterschiedliche Bewerbungsverfahren für die Projektförderung und den Projektentwicklungszuschuss im Rahmen des Future Labs. Die umfangreichen Bewerbungsfristen und Anfragemodalitäten sind auf der Webseite aufgeführt.

Beispielprojekte der Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum

In der Vergangenheit hat die Stiftung folgende gemeinnützige Projekte gefördert:

Förderung im Bereich Völkerverständigung

Das Deutsch-Israelische Zukunftsforum fördert den Fachkräfteaustausch zum Thema „Religiös begründete Radikalisierung“. Die 20 TeilnehmerInnen kommen aus Beratungsstellen, Sicherheitsbehörden, der Jugendhilfe, Gemeinden und Bildungseinrichtungen zusammen, um sich über Hintergründe für ideologische Gewalt, vorbeugende Methoden und direkte Interventionen auszutauschen.


Das Deutsch-Israelische Zukunftsforum fördert das Projekt „Kinderschutz International – Gemeinsam Verstehen, Verknüpfen, Verbessern“. 32 Studierende der Pädagogik und Sozialen Arbeit wollen ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Kinderschutz vor allem eine länderübergreifende Aufgabe ist.

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Demokratisches Staatswesen

Weitere Förderungen im Bereich Völkerverständigung

K

Krupp Stiftung

Die Krupp Stiftung engagiert sich in der Wissenschafts- und Hochschulentwicklung und fördert innovative Projekte in Bildung, Gesundheit, Kultur und Sport.

Förderhöhe

k.A

Antrag

Jederzeit

Weitere Förderungen im Bereich Kunst und Kultur

Weitere Förderungen im Bereich Gleichberechtigung von Frauen und Männern

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft