Deutsche KindergeldStiftung

Die Deutsche KindergeldStiftung fördert Projekte, die zur Chancengleichheit unter Kindern und Jugendlichen beitragen.
Deutsche KindergeldStiftung
Leher Heerstraße 28
28359 Bremen

Die Förderziele der Deutschen KindergeldStiftung

Das Ziel der Deutsche KindergeldStiftung ist es einen Beitrag für künftige Herausforderungen des Gemeinwesens durch Förderung zu unterstützen. Dies richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche, mit dem Leitthema Integration. Laut Satzung liegen die Förderschwerpunkte der Stiftung in folgenden Bereichen:

  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • Sport
  • Völkerverständigung
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Kunst und Kultur

Die Gründer der Stiftung, sind die in Bremen ansässige Gert und Karin Warneke Stiftung, der Rechtsanwalt Bertold Frick, der Arzt Hubertus Plümpe und der Kaufmann Andreas Hüchting.

Fördergrundlagen der Deutschen KindergeldStiftung

Die Stiftung erlaubt nur die Förderung von Projekten. Fördermittel können gemeinnützige Organisationen wie z. B. gAGs, gGmbHs oder gemeinnützige e.V.s, die in Bremen tätig sind, beantragen. Eine Förderung im Ausland ist nicht möglich. Durch eine direkte Kontaktaufnahme können Förderanträge gestellt werden.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

  • Sport
  • Kinder- und Jugendarbeit
10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Weitere Förderungen im Bereich Sport

Weitere Förderungen im Bereich Völkerverständigung

Weitere Förderungen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Kunst und Kultur