Gerhard Trede-Stiftung

Die Gerhard Trede-Stiftung fördert Projekte rund ums Musizieren in Hamburg sowie im Ausland.
Gerhard-Trede-Stiftung
c/o Commerzbank AG
Wealth Management Nachlass und Stiftungsmanagement
60301 Frankfurt am Main

Die Förderziele der Gerhard Trede-Stiftung

Die Gerhard Trede-Stiftung fördert Projekte rund ums Musizieren in Hamburg sowie im Ausland. Neben Initiativen für Kinder sollen vorrangig Nachwuchssolisten der Hamburger Hochschule für Musik und Theater. Die folgenden Bereiche werden fokussiert:

  • Kunst und Kultur
  • Gesundheitswesen
  • Mildtätigkeit

Die Stiftung wurde im Jahr 1999 vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg auf testamentarischen Wunsch von Gerhard und Elsa Trede ins Leben gerufen. Gerhard Trede war ein deutscher Komponist.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Gerhard Trede-Stiftung fördert Projekte in Hamburg. Es werden Fördermittel an Projekte von gemeinnützigen Organisationen (wie z.B. gAGs, gGmbHs oder Vereinen) vergeben. Es werden auch Projekte im Ausland gefördert.

Die Stiftung nimmt Anfragen zu Förderanträgen per Post, E-Mail oder telefonisch entgegen.

Das wird im Detail gefördert

Die Stiftung unterstützt verschiedene Maßnahmen, wie beispielsweise:

  • Veranstaltungen (z.B. Lesungen, Messen oder Workshops)
  • Kulturprojekte
  • Freizeitangebote
  • Bildungsangebote

Beispielprojekte der Gerhard Trede-Stiftung

Förderung im Bereich Kunst und Kultur

  • Hamburger Konservatorium „bandboxx“: Musizieren mit Flüchtlingskindern
  • Musiktheater Guayaquil Musiker ohne Grenzen e.V.: „Weder Propheten noch Gerettete“

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Kunst und Kultur

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen

Weitere Förderungen im Bereich Mildtätigkeit