Internationale Hörstiftung

Die Internationale Hörstiftung fördert Projekte zur Unterstützung von Menschen mit Schwerhörigkeit sowie zur Erforschung dieses Themenfeldes.
Internationale Hörstiftung
Karl-Wiechert-Allee 3
30625 Hannover

Die Förderziele der Internationalen Hörstiftung

Die Förderung der Internationalen Hörstiftung setzt sich die Erforschung von Hörbehinderungen, die Hilfe für Betroffene und die Aufklärung über dieses Thema zum Ziel. Ihre Förderschwerpunkte liegen auf:

  • Wissenschaft und Forschung
  • Mildtätigkeit
  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Die Internationale Hörstiftung möchte durch ihre Förderung auf neue Forschungsfelder aufmerksam machen und die Behandlungsmöglichkeiten von Schwerhörigkeit verbessern. Es werden folgende Forschungsschwerpunkte unterstützt:

  • Zusammenhang zwischen Schwerhörigkeit, Altern und Demenz
  • Entwicklung neuer Therapieansätze und -methoden
  • Auseinandersetzung mit Versorgungsarten für Betroffene
  • Beruf und Ausbildung für schwerhörige Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Die Gründung der Internationalen Hörstiftung erfolgte 2011 in Hannover durch die drei Unternehmen COCHLEAR Ltd., MED EL GmbH und Sonova Holding AG. Die Förderungshöchstsumme liegt bei 10.000 Euro.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Fördermittel der Internationalen Hörstiftung werden ausschließlich für Projekte aufgewendet. Gemeinnützige Organisationen, wie z.B. Genossenschaften, gemeinnützige Vereine oder gAGs aus ganz Deutschland, können sich um die Fördergelder bewerben. Der Förderantrag kann auf der Homepage heruntergeladen werden.

Das wird im Detail gefördert

Es werden beispielsweise folgende Maßnahmen gefördert:

  • Finanzielle Unterstützung pädagogischer Einrichtungen
  • Frühzeitige Entdeckung von Hörschäden, z.B. durch Hörscreening-Programme
  • Forschungsprojekte sowie Finanzierung von wissenschaftlichen Geräten, Verbrauchsmaterial und projektbezogenem Personal
  • Wissenschaftliche Veranstaltungen und Fortbildungsveranstaltungen
  • Projekte und Workshops
  • Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit sowie wissenschaftliche Publikationen

Beispielprojekte der Internationalen Hörstiftung

Förderung im Bereich Wissenschaft und Forschung

  • Online-Studie: Einflüsse der Persönlichkeit auf Lärmtoleranz und Sprachverstehen im Störschall, Universität Lübeck, Institut für Psychologie
  • Action Research Workshops, Universität Köln, Institut für Audio Pädagogik (IfAP)

Förderung im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

  • Entwicklung des Aufklärungsnetzwerkes „dazugehören“ für Hörfreunde

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

  • Mildtätigkeit
  • Bedürftige (finanzielle Unterstützung)
  • Hörbehinderung
10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

Weitere Förderungen im Bereich Mildtätigkeit

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen