Stiftung Naturschutz Ostfriesland

Die Stiftung Naturschutz Ostfriesland fördert lokale Initiativen in der Umweltbildung, im Naturschutz, das ehrenamtliche Engagement sowie den Artenschutz.
Stiftung Naturschutz Ostfriesland
Deutsches Stiftungszentrum
Barkhovenallee 1
45239 Essen

Die Förderziele der Stiftung Naturschutz Ostfriesland

Die Stiftung Naturschutz Ostfriesland widmet sich, wie der Name schon sagt, dem regionalem Naturschutz. Außerdem unterstützt sie Initiativen der Umweltbildung für die Jugend, das soziale Engagement im Umwelt- und Tierschutz, die Herausgabe wissenschaftlicher Arbeiten zum Naturschutz sowie den Flächenschutz und die Flächenpflege. Laut Satzung sind die Arbeitsfelder der Stiftung folgende:

  • Umwelt- und Naturschutz, Landschaftspflege
  • Wissenschaft und Forschung
  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • Tierschutz

Die Treuhandstiftung Naturschutz Ostfriesland in Aurich wurde 1992 von Herta und Kurt Johannsen durch testamentarische Verfügung errichtet. 68 Projekte wurden bis 2019 von der Stiftung gefördert, mit einer Gesamtsumme von 480.000 Euro.

Voraussetzungen für die Förderung

Förderfähig sind gemeinnützige Projekte für den Umweltschutz und die Umweltbildung sowie Initiativen, die das soziale Engagement in dem Bereich fördern, Vorhaben für den lokalen Artenschutz und Flächenschutz sowie die Herausgabe wissenschaftliche Berichte. Alles weitere zum Antragsverfahren kann beim Deutschen Stiftungszentrum erfragt werden.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Umwelt- und Naturschutz, Landschaftspflege

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

Weitere Förderungen im Bereich Tierschutz