Max-Schmeling-Stiftung

Die Max-Schmeling-Stiftung setzt sich für Hilfebedürftige ein, unterstützt Projekte der Gewaltprävention und fördert Umwelt- und Denkmalschutz.
Max-Schmeling-Stiftung
Eekbusch 44 a
22395 Hamburg

Die Förderziele der Max-Schmeling-Stiftung

Die Max-Schmeling-Stiftung fördert Menschen in materiellen Notlagen und unterstützt berufsbildende Maßnahmen, auch im Bereich Umwelt- und Denkmalschutz. Folgende Bereiche werden von der Stiftung gefördert:

  • Mildtätigkeit
  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • Denkmalschutz und Landschaftspflege
  • Umwelt-, Natur- und Tierschutz
  • Behinderten- und Altenhilfe

Die Stiftung wurde am 18. April 1991 vom Sportler und Unternehmer Max Schmeling gegründet. Anreiz dazu war dessen Lebenserfahrung durch 2 Weltkriege hindurch und der Wunsch gesellschaftliche Randgruppen zu unterstützen. Die Max Schmeling Stiftung unterhält außerdem die Stiftung Max Schmeling an Samtgemeinde Hollenstedt und die Stiftung Max Akademie. Das Stiftungskapital beläuft sich insgesamt auf 10 Mio. €.

Voraussetzungen für die Förderung

Es werden Projekte und Organisationen von der Max-Schmeling-Stiftung gefördert. Die Stiftung unterstützt gemeinnützige Organisationen wie eingetragene Vereine, Genossenschaften, gGmbHs oder gAGs. Projekte im Ausland werden von der Stiftung jedoch nicht unterstützt. Ein Antragsformular ist auf der Website der Stiftung zu finden.

Beispielprojekte der Max-Schmeling-Stiftung

Förderung im Bereich Altenhilfe

Die Stiftung trägt die Kosten für das Essen auf Rädern in der Kirchengemeinde Klein Luckow/Blumenhagen, dem Geburtsort von Max Schmeling. Außerdem wird eine Sozialarbeiterin gestellt, die die ältere Bevölkerung unterstützt.

Förderung im Bereich Erziehung und Sport

Die Max-Schmeling-Stiftung unterstützt Box-Out Hamburg in der Jugendgewaltprävention. Es werden Orientierung und Perspektiven vermittelt und ein Familienzugehörigkeitsgefühl geboten. Qualifizierte Trainer lehren die olympischen Werte des Sports und die Jugendlichen lernen, wie sie diese auf den Alltag übertragen können.

Förderung im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Die Max Akademie Strasburg bietet ein schulergänzendes Bildungs- und Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche an und will mit den Angeboten das Selbstwertgefühl und den Lernwillen, sowie die Sprachkompetenz fördern. Die Max Akademie hat den Anspruch, die Kinder selbst aktiv werden zu lassen.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

  • Altenhilfe
  • Teil-/stationäre Angebote Altenarbeit
10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Mildtätigkeit

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Weitere Förderungen im Bereich Denkmalschutz/-pflege

Weitere Förderungen im Bereich Tierschutz

Weitere Förderungen im Bereich Umwelt- und Naturschutz, Landschaftspflege

L

LNV-Stiftung

Die LNV-Stiftung unterstützt Maßnahmen des Umweltschutzes und des Artenschutzes sowie pädagogische Initiativen zum Naturschutz in Baden-Württemberg.

Förderhöhe

1.000 €

Antrag

30.04

Weitere Förderungen im Bereich Altenhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Zivilbeschädigten-/Behinderten-/Kriegsopferhilfe