Gert und Susanna Mayer Stiftung

Die Gert und Susanna Mayer Stiftung fördert Projekte im Bereich Kinderonkologie im Bergischen Land.
Gert und Susanna Mayer Stiftung
Selmaweg 1
42117 Wuppertal

Die Förderziele der Gert und Susanna Mayer Stiftung

Die Gert und Susanna Mayer Stiftung fördert Projekte im Bereich Kinderonkologie im Bergischen Land. Sie bezuschusst Forschungsprojekte sowie Vorhaben der Hospizarbeit und Palliativmedizin. Weiterhin werden Maßnahmen unterstützt, die neben der medizinischen Betreuung den Umgang mit der Erkrankung erleichtern. Dazu zählen beispielsweise kulturelle und Freizeitangebote. Die Stiftungsarbeit konzentriert sich auf folgende Schwerpunkte:

  • Wissenschaft und Forschung
  • Öffentliches Gesundheitswesen
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Wohlfahrtswesen
  • Mildtätigkeit
  • Kunst und Kultur

Die Gert und Susanna Mayer Stiftung wurde im Jahr 2016 nach dem Tod des Wuppertaler Unternehmers Gert Mayer gemäß dessen Testament gegründet.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Gert und Susanna Mayer Stiftung fördert nur Projektvorhaben. Fördermittel können von gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Einrichtungen wie Vereinen, Universitäten oder gGmbHs aus dem Bergischen Land beantragt werden. Bei entsprechender Kapazität werden auch Projekte aus anderen Regionen unterstützt.

Interessierte Einrichtungen sollten sich zunächst mittels einer Voranfrage bei der Stiftung erkundigen, ob eine Förderung für ihr Projekt prinzipiell in Frage kommt. Bei positivem Bescheid muss anschließend der Förderantrag einschließlich Projektbeschreibung, dem Formular Meilensteinplan und ggf. weiteren Unterlagen eingereicht werden.

Detaillierte Informationen zur Antragstellung können den Förderrichtlinien entnommen werden.

Das wird im Detail gefördert

Die Förderung erfolgt in Form von finanziellen Zuwendungen.

Beispielprojekte der Gert und Susanna Mayer Stiftung

  • Entwicklung von neuartigen Therapiestrategien im atypischen teratoiden/rhabdoiden Tumor an der Klinik für Kinder-Onkologie, -Hämatologie und Klinische Immunologie des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD)
  • Aufbau eines Forschungsverbunds zu Ewing-Sarkomen am „Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg“ (KiTZ) der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und am Westdeutschen Tumorzentrum Essen (WTZ)

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen

Weitere Förderungen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe

A

Anna-Stiftung

Die Anna-Stiftung hat sich der Förderung von benachteiligten Kindern, Jugendlichen und deren Familien, die unverschuldet in Not geraten sind, verschrieben.

Förderhöhe

k.A

Antrag

Jederzeit

Weitere Förderungen im Bereich Mildtätigkeit

Weitere Förderungen im Bereich Wohlfahrtswesen

Weitere Förderungen im Bereich Kunst und Kultur