Haleakala-Stiftung

Die Haleakala-Stiftung fördert internationale Projekte, die sich der Bildung, den Menschenrechten sowie den erneuerbaren Energien widmen.
Haleakala-Stiftung
Christstraße 9
44789 Bochum

Weitere Förderungen im Bereich

Die Förderziele der Haleakala-Stiftung

Die Haleakala-Stiftung fördert gemeinnützige Organisationen, die sich der Umsetzung von Bildungsprojekten, der Durchsetzung der Menschenrechte sowie den erneuerbaren Energien widmen. Die Stiftung möchte Initiativen fördern, die die Welt für Mensch und Umwelt zukunftsfähig und innovativ gestalten wollen. Dabei konzentriert sich die Stiftung laut Satzung auf die Förderung von Projekten mit folgenden Themengebieten:

  • Wissenschaft und Forschung
  • Kunst und Kultur
  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Umwelt- und Naturschutz, Landschaftspflege
  • Kinder- und Jugendhilfe

Die Haleakala-Stiftung wurde im Jahr 2008 von Dr. Paul Grunow und Frauke Eysell gegründet. „Haleakala“ ist der Name eines Vulkans auf der Insel Maui auf Hawaii und bedeutet „das Haus der Sonne“. Die Stiftung wird von der GLS Treuhand e.V. treuhänderisch verwaltet und hat ihren Sitz in Bochum.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Stiftung fördert ausschließlich Projekte. Es werden Fördermittel an Projekte von gemeinnützigen Organisationen (wie z.B. Genossenschaften, Stiftungen oder eingetragenen Vereinen) in ganz Deutschland vergeben. Des Weiteren werden durch die Haleakala-Stiftung auch Projekte im Ausland berücksichtigt.

Die Stiftung nimmt Anfragen zu Förderanträgen per Briefpost oder E-Mail entgegen.

Das wird im Detail gefördert

Die Stiftung fördert unterschiedliche Maßnahmen (wie beispielsweise Veranstaltungen, Publikationen oder Dokumentarfilme) mit finanziellen Mitteln.

Beispielprojekte der Haleakala-Stiftung

Förderung im Bereich Kunst und Kultur

  • Dokumentarfilm „Count-Down am Xingu II“ von Martin Keßler
  • Dokumentarfilm „Solartaxi – Um die Welt mit der Kraft der Sonne“ von Erik Schmitt
  • Buchprojekt „Unter Kontrolle. Eine Archäologie der Atomkraft“ von Volker Sattel und Stefan Stefanescu

Förderung im Bereich Kinder- und Jugendhilfe

  • Förderung von Projekten des KLIK e.V.: Kontakt- und Beratungsstelle für wohnungslose junge Menschen in Berlin Mitte

Förderung im Bereich Wissenschaft und Forschung

  • Vergleichsstudie zur Stromversorgung des Reiner Lemoine Instituts: „Vergleich und Optimierung von zentral und dezentral orientierten Ausbaupfaden zu einer Stromversorgung aus erneuerbaren Energien in Deutschland“
  • Forschungsprojekt „HartzPlus“: wissenschaftliches Experiment über die Auswirkungen von Hartz-4-Sanktionen

Förderung im Bereich Umwelt- und Naturschutz

  • Unterstützung des Bündnisses Bürgerenergie e.V. (BBEn)

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

Weitere Förderungen im Bereich

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

I

IB-Stiftung

Die IB-Stiftung fördert bürgerschaftliche Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland und engagiert sich für sozial hilfsbedürftige Menschen.

Förderhöhe

15.000 €

Antrag

Jederzeit

S

Scheubeck-Jansen Stiftung

Durch ihre Unterstützung von wissenschaftlichen Projekten sowie der Ausbildung und Förderung von Nachwuchskräften in den Bereichen Technik und Informatik, engagiert sich die „Scheubeck-Jansen Stiftung“ für die Entwicklung des Standorts Ostbayern.

Förderhöhe

k.A

Antrag

Jederzeit

Weitere Förderungen im Bereich Kunst und Kultur

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Weitere Förderungen im Bereich Entwicklungszusammenarbeit

Weitere Förderungen im Bereich Umwelt- und Naturschutz, Landschaftspflege

Weitere Förderungen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe