Stiftung für internationale Kindergesundheit der DGKJ

Die Stiftung für internationale Kindergesundheit der DGKJ unterstützt Projekte, deren Ziel eine verbesserte medizinische Versorgung in Ländern der Dritten Welt ist.
Dr.med. Benno Kretzschmar
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin „Dr. Siegfried Wolff“
Mühlhäuserstraße 95
99817 Eisenach

Die Förderziele der Stiftung für internationale Kindergesundheit der DGKJ

Die Stiftung für internationale Kindergesundheit der DGKJ (ehemals Hermann-Mai-Stiftung) unterstützt Projekte, die der medizinischen Versorgen, insbesondere von Kindern, der Dritten Welt, zugutekommen. Auch für die Ausbildung von Ärzten und Gesundheitsarbeitern in diesen Ländern engagiert sich die Stiftung. Der Fokus liegt auf Kinderkrankheiten.

Seit 2012 unterstützte die Stiftung Projekte mit insgesamt über 40.000 €. Die durchschnittliche Förderhöhe beträgt 2.500 €.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Förderung unterstützt ausschließlich Projekte. Die Stiftung fördert Projekte im Ausland. Förderfähig sind dabei Projekte in Zentralafrika, Nordafrika, Subsahara-Afrika, Südafrika, Südamerika, Vietnam und Indien. Anträge sind postalisch zu senden.

Beispielprojekte der Stiftung

Die Stiftung förderte in der Vergangenheit viele Projekte, die die medizinische Versorgung in Dritte Welt Ländern unterstützte.

Förderung im Bereich Medizin

2020 half die Stiftung bei der Anschaffung eines O2-Konzentrators für die Kinderklinik in Dodoma sowie beim Kauf von Schutzkleidung für die Neugeborenen-Abteilung am Muhimbili National Hospital in Dar-es-Salaam in Tansana

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung