Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung – Stiftung für Forschung und Heilung

Der Zweck der Mitteldeutschen Kinderkrebsforschung – Stiftung besteht in der Förderung von Projekten zur pädiatrischen Onkologie in Mitteldeutschland.

Die Förderziele der Mitteldeutschen Kinderkrebsforschung – Stiftung für Forschung und Heilung

Die Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung – Stiftung für Forschung und Heilung fördert Wissenschaft, Forschung und Berufsbildung sowie das Gesundheitswesen auf dem Gebiet der Kinderkrebsforschung.

Seit der Gründung im Jahr 2002 unterstützt die Stiftung die medizinische Forschung gegen Krebs bei Kindern und Jugendlichen an Einrichtungen in Mitteldeutschland (Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen).

Voraussetzungen für die Förderung

Unterstützung durch die Stiftung können lediglich Projektvorhaben beantragen. Gemeinnützige Organisationen, die Fördermittel erhalten wollen, müssen ihren Tätigkeitsschwerpunkt in Mitteldeutschland haben. Projekte im Ausland können keine finanzielle Unterstützung durch die Stiftung erhalten.

Bei der Antragstellung wird darum geben, ein Exemplar auf Papier mit den Unterschriften im Original sowie eine Kopie elektronisch per E-Mail einzusenden.

Beispielprojekte der Stiftung

Förderung im Bereich Wissenschaft und Forschung

Die Stiftung half, in Dresden, Leipzig, Halle, Magdeburg und Jena Kinderkrebszentren einzurichten.

Zudem führte die Stiftung die weltweit größte Kinderkrebsstudie zum Hodgkin-Lymphom mit über 2.200 krebskranken Kindern aus 19 europäischen Ländern durch.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

Weitere Förderungen im Bereich Gesundheitswesen

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Weitere Förderungen im Bereich Mildtätigkeit