Ephraim Carlebach Stiftung

Die Ephraim Carlebach Stiftung unterstützt Projekte, die sich mit der Geschichte und Gegenwart der Juden in Leipzig auseinandersetzen.
Ephraim Carlebach Stiftung
Löhrstrasse 10
04105 Leipzig

Die Förderziele der Ephraim Carlebach Stiftung

Die Ephraim Carlebach Stiftung unterstützt Projekte, die sich mit der Geschichte und Gegenwart der Juden in Leipzig auseinandersetzen. Im Fokus stehen die Umsetzung von Bildungsangeboten und Veranstaltungen. Dabei arbeitet die Stiftung eng zusammen mit der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig, der Stadtverwaltung und der Universität Leipzig. Die folgenden Themenbereiche werden gefördert:

  • Andenken an Verfolgte und Kriegsopfer
  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • Wissenschaft und Forschung
  • Kunst und Kultur
  • Denkmalschutz und -pflege

Zum Gedenken an den jüdischen Bürger der Stadt Leipzig, Dr. Ephraim Carlebach (1879-1936), wurde im Jahr 1992 die gleichnamige Stiftung gegründet. Der Sitz der Stiftung ist in Leipzig.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Stiftung fördert ausschließlich Projekte. Es werden Fördermittel an Projekte von gemeinnützigen Organisationen (wie z.B. Schulen oder Vereinen) in Leipzig und ganz Sachsen vergeben. Die Ephraim Carlebach Stiftung fördert auch Kooperationen mit Institutionen im Ausland.

Die Stiftung nimmt Anfragen zu Förderanträgen per Post, E-Mail oder telefonisch entgegen.

Das wird im Detail gefördert

Die Stiftung fördert eine Vielzahl unterschiedlicher Maßnahmen, so beispielsweise:

  • Veranstaltungen (wie Vorträge, Seminare, Tagungen, Workshops)
  • Kulturprojekte (wie Ausstellungen, Filme, Konzerte, Lesungen
  • Stadtführungen
  • Bildungsmaßnahmen und -materialien
  • Lehrerfortbildungen
  • Publikationen
  • Forschungsprojekte
  • Betreuung von Diplom- Haus, und Magisterarbeiten
  • Dokumentation und Pflege von Sammlungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Maßnahmen zur Denkmalpflege
  • Reisekosten

Beispielprojekte der Ephraim Carlebach Stiftung

Förderung im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

  • Projekt „Was blieb von Sara…?“: Workshops mit Erinnerungsdokumenten von Leipziger Opfern der Shoa
  • Projekt „Im Dialog….gegen Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus in unserer Mitte“: Workshops zum kreativen Umgang mit Geschichte

Projekte im Ausland möglich?

Ja

Geförderte Themenbereiche

10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

Weitere Förderungen im Bereich Kunst und Kultur

Weitere Förderungen im Bereich Denkmalschutz/-pflege

Weitere Förderungen im Bereich Andenken an Verfolgte, Kriegs- und Katastrophenopfer

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft