Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut

Die Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut fördert soziale Projekte, die Lösungen zur Minderung von Arbeitslosigkeit und Armut zum Ziel haben.
Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut
Walther-Rathenau-Straße 62
33602 Bielefeld

Die Förderziele der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut

Die Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut will den sozialen Konsequenzen von Arbeitslosigkeit entgegenwirken. Die Themen der Stiftung sind dabei insbesondere Arbeitslosigkeit und Armut. Die Förderschwerpunkte der Stiftung liegen laut Satzung in den Bereichen:

  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • Wissenschaft und Forschung
  • Zivilbeschädigten-/Behinderten-/Kriegsopferhilfe
  • Mildtätigkeit
  • Entwicklungszusammenarbeit

Die Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut wurde 2017 mit dem Ziel gegründet, struktureller Arbeitslosigkeit und Armut entgegenzuwirken. Die Höhe der Fördermittel, die die Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut vergibt, liegt bei ca. 30.000 €.

Voraussetzungen für die Förderung

Die Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut fördert sowohl laufende Kosten als auch Projektvorhaben. Anträge auf Förderung können von gemeinnützigen Organisationen wie z.B. gemeinnützigen e.V.s, Initiativen oder Stiftungen gestellt werden. Es werden bundesweit Projekte gefördert, eine Förderung von Projektvorhaben im Ausland ist jedoch nicht möglich. Auf der Internetseite der Stiftung findet sich ein Antragsformular.

Beispielprojekte der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut

Die Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut fördert aus ihren Mitteln eine Bandbreite an sozialen Projekten, die sich gegen Armut einsetzen.

Förderung im Bereich Mildtätigkeit

Die Stiftung fördert das Projekt „Die Ankleide“, das für einen symbolischen Preis Kleidung an Bedürftige verkauft.

Ebenso gibt sie den „Bielefeld-Pass“ heraus, der es Inhaberinnen und Inhabern in Bielefeld erlaubt, von Vergünstigungen zu profitieren. Im Zusammenhang mit dem Bielefeld-Pass steht das Projekt „Kulturöffner“, der es Pass-Inhaberinnen und Inhabern ermöglicht, vergünstigte Tickets zu Kulturveranstaltungen zu bekommen.

Die Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut unterstützt die Bielefelder Weihnachtslotterie, deren Erlöse für internationale gemeinnützige Organisationen und gemeinnützige Projekte gespendet werden.

Förderung im Bereich Flüchtlingshilfe

Der Bielefelder Flüchtlingsfonds von Bielefelder Bürgerinnen und Bürgern und Organisationen unterstützt geflüchtete Menschen beim Ankommen in der Region. Sie bietet schnelle und unbürokratische Hilfe in Einzelfällen, wo staatliche Hilfen nicht greifen.

Projekte im Ausland möglich?

Nein

Geförderte Themenbereiche

  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • Erwachsenenbildung
  • Arbeitslosigkeit
  • Wissenschaft
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Armut
  • Zivilbeschädigten-/Behinderten-/Kriegsopferhilfe
  • Behinderung
  • Mildtätigkeit
  • Arbeitslosigkeit
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Armut
  • Arbeitslosigkeit
  • Verfolgten-/Flüchtlings-/Vertriebenen-/Aussiedlerhilfe
  • Flüchtlinge
10.000+
weitere Förderungen
Fördermittelcheck für
Non-Profits in 2 Minuten
Gründungsjahr

Weitere Förderungen im Bereich Erziehung, Volks- und Berufsbildung

V

Vector Stiftung

Die „Vector Stiftung“ unterstützt in Baden-Württemberg wissenschaftliche Projekte sowie die Bildung und Förderung von Nachwuchskräften in den Bereichen Technik und Informatik. Darüber hinaus setzt sie sich für soziale Vorhaben ein.

Förderhöhe

1.000.000 €

Antrag

Jederzeit

Weitere Förderungen im Bereich Wissenschaft

Weitere Förderungen im Bereich Zivilbeschädigten-/Behinderten-/Kriegsopferhilfe

Weitere Förderungen im Bereich Mildtätigkeit

Weitere Förderungen im Bereich Entwicklungszusammenarbeit

Weitere Förderungen im Bereich Verfolgten-/Flüchtlings-/Vertriebenen-/Aussiedlerhilfe